Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php:33) in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/index.php on line 35 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Ludwig Wörner, Ihr Landtagsabgeordneter in München - Desertec
  | Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |
Ludwig Wörner  Landtagsabgeordneter in München Bayerischer Landtag Maximilianeum München

Video


Video-Channel von Ludwig Wörner
Video-Channel von Ludwig Wörner
Neuestes Video: Pressekonferenz von Ludwig Wörner "EEG-Vorschläge von Union und FDP: Energiewendebremse...

Meine Themen

- Energiepolitik


100 Prozent ErneuerbareEnergieautarke GemeindenJa zum AtomausstiegStudie Stromversorgung 2022PressemitteilungenDesertecEnergiespar-RatgeberEnergiekommissionWasserkraft

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33 Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /mnt/web210/d2/58/5182658/htdocs/2010/includes/libraries/aks_sql.functions.php on line 33

Stromlieferungen aus der afrikanischen Wüste nach Deutschland unnötig



Die Desertec-Initiative will bis zum Jahr 2050 15% des europäischen Strombedarfs mit Solar- und Windstrom aus der afrikanischen Wüste decken. Sowohl für die bayerische als auch die deutsche Stromversorgung sind Stromlieferungen aus Afrika meines Erachtens jedoch völlig unnötig. Auch liefe dies dem Ziel zuwider, endlich unabhängig von Energierohstoffimporten zu werden. Ebenso wie wir jetzt abhängig von russischen Gaslieferungen sind, wären wir dann abhängig von Stromlieferungen aus Marokko, Algerien und Tunesien.

Es gibt aber noch eine Reihe weiterer Argumente, die gegen Stromimporte nach Deutschland im Rahmen von Desertec sprechen. Der Bau von mehr als 3.000 km langen Stromleitungen von Afrika nach Europa wird zum einen sehr hohe Kosten verursachen, die natürlich auch den Preis für den Wüstenstrom verteuern. Zum anderen dürfte es im Vorfeld des Leitungsbaus zu zahlreichen Protesten der Bevölkerung entlang der Trasse kommen. Darüber hinaus summieren sich die Leitungsverluste bei derart großen Entfernungen selbst beim Einsatz von Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) auf etwa 9%.

Seit der Gründung der Desertec-Foundation im Januar 2009 gab es im Bereich der Photovoltaik rasante Kostensenkungen. So hat sich der Preis für fertig installierte Photovoltaik-Dachanlagen in Deutschland von 3.922 €/kWp im 1. Quartal 2009 auf 1.766 €/kWp im 2. Quartal 2012 mehr als halbiert. Größere Freiflächenanlagen sind noch erheblich günstiger. Je billiger Stromerzeugungstechnologien jedoch hierzulande werden, desto uninteressanter wird es, Strom aus Tausenden Kilometern Entfernung hierher zu transportieren.

Des Weiteren darf man nicht außer Acht lassen, dass die geplanten Solarkraftwerke in der afrikanischen Wüste unter extremen Bedingungen laufen müssen. Sandstürme könnten den empfindlichen Solarspiegeln zusetzen und verlangen daher besondere Schutzmaßnahmen. Wie sich die Wartungskosten dort tatsächlich entwickeln werden, bleibt abzuwarten.

Meines Erachtens hat eine möglichst dezentrale Stromversorgung enorme Vorteile gegenüber einer zentralistischen Struktur. Je dezentraler der Ausbau der Erneuerbaren Energien erfolgt, desto niedriger ist aufgrund der geringeren Entfernung zwischen den Erzeugungsstandorten und den Verbrauchsstandorten der Netzausbaubedarf im Übertragungsnetz. Auch treten bei einer dezentralen Struktur andere Akteure verstärkt auf den Plan: Während in der bisherigen zentralistischen Struktur die vier Energiekonzerne E.ON, RWE, EnBW und Vattenfall den Strommarkt weitgehend dominieren, kommen bei dezentralen Erneuerbare-Energien-Anlagen die Bürgerinnen und Bürger sowie die Kommunen zum Zug. Daher kann es nicht überraschen, dass die Konzerne eine zentralistische Struktur bevorzugen. Ein gigantisches und horrend teures Solarkraftwerk in der Wüste Afrikas ist natürlich das genaue Gegenteil eines dezentralen Versorgungsansatzes. Folgerichtig gehören E.ON und RWE zu den Gründungsmitgliedern der Desertec-Initiative.

Stromlieferungen aus der afrikanischen Wüste nach Deutschland würden ausschließlich dann Sinn machen, wenn es hierzulande kein ausreichendes Potenzial an Erneuerbaren Energien gäbe. Das Potenzial in Deutschland ist jedoch ausweislich zahlreicher Studien mehr als ausreichend. Das Desertec-Projekt könnte jedoch einen sinnvollen Beitrag zur Stromversorgung der Metropolen in den Wüstenanrainerstaaten Nordafrikas leisten.


 
Copyright © 2010 - 2011 Ludwig Wörner MdL | Webdesign & Programmierung: WedDesign | Admin |